Lagerkommandant SS-Untersturmführer Fritz Schmoll, »Führer der Wachmanschaften« SS-Oberscharführer Karl Schmieden

Die Täter


Kommandant und Führungspersonal 

 

Kommandant des Lagers war der 30 Jahre alte Gestapo-Beamte SS-Untersturmführer Fritz Schmoll aus dem Hunsrück, sein Stellvertreter der im lothringischen Forbach geborene 35-jährige Gestapo-Beamte Peter Weiss.

Der 24 Jahre alte SS-Oberscharführer Karl Schmieden aus Saarbrücken befehligte als »Führer der Wachmannschaften« die Aufseher. 

Die Oberaufsicht über das Frauenlager hatte die 32-jährige Karoline Thomae, die im KZ Ravensbrück zur SS-Aufseherin ausgebildet worden war. 

Die Mitglieder des Führungsstabes hatten sich die nationalsozialistischen Ideen und Feindbilder während ihrer Ausbildung zu eigen gemacht. Sie waren in SS und Gestapo auf die Übernahme einer solchen Führungsposition vorbereitet worden. Die Arbeit im Gestapo-Lager Neue Bremm begriffen sie als eine berufliche Aufstiegschance. 

 

 G_12 

Lagerkommandant Fritz Schmoll beschreibt in seinem Lebenslauf seine Karriere als Gestapo-Beamter.