»Der Gewalt keine Chance!«


 

Eine 18-köpfige Schülergruppe der Edith-Stein-Schule Friedrichsthal, einer Erweiterten Realschule, erarbeitete im Rahmen der Aktion »Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage« unter dem Titel »Der Gewalt keine Chance!« eine 31 Tafeln umfassende Ausstellung zur Geschichte und zur Rezeption des Gestapo-Lagers Neue Bremm, wagte den Brückenschlag zum aktuellen Rechtsextremismus und zeigte Wege aus der Gewalt auf. Die seit mehreren Jahren in zwei Fassungen durch saarländische Schulen wandernde Ausstellung, auch in einer erweiterten Fassung im Internet unter www.neue-bremm-online.de besuchbar, wurde mit einem der Hauptpreise des bundesweiten Wettbewerbs des Bündnisses für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet. 

Darüber hinaus konzipierte die 18-köpfige Projektgruppe unter Leitung ihres Projektleiters Werner Hillen einen Flyer zur Gedenkstätte, der allen Schulklassen im Rahmen ihrer Führungen über die Gedenkstätte zur Verfügung gestellt wird. Die Gruppe wurde in Anerkennung ihres Engagements am 27. Januar 2004 durch den damaligen Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse zur Gedenkstunde des Deutschen Bundestages an die Opfer des Nationalsozialismus mit Simone Veill in den Berliner Reichstag eingeladen.  

 

              Der Gewalt    Tafeln 1 / 31 »Der Gewalt keine Chance!« (PDF)

 

Tafel 1 der Wanderausstellung »Der Gewalt keine Chance!« der Schülergruppe der Edith-Stein-Schule Friedrichsthal